Behandlungsablauf Homöopathie2019-02-10T11:45:28+00:00

Die homöopathische Behandlung Erwachsener beginnt mit einer ca. 2-3 stündigen Erstanamnese. Hier betrachten wir Ihre aktuellen, aber auch ihre früheren Beschwerden und Lebensumstände, sowie familiäre Erkrankungen und Ihre ganz individuellen Persönlichkeitsmerkmale.
Durch den ganzheitlichen und individuellen Behandlungsansatz ist eine Therapie und Unterstützung aller Erkrankungen möglich. Als Nächstes analysiere und repertorisiere ich die Dokumentation Ihres Anliegens, um das passende und individuelle Arzneimittel für Sie herauszuarbeiten. Nach einigen Tagen setzte ich mich mit Ihnen in Verbindung und wir besprechen den weiteren Behandlungsverlauf, wie Dosierung der Arznei, Art der Einnahme, sowie den Folgetermin.

Eine homöopathische Kinderanamnese wird in einen separaten Kinderteil (Kind alleine oder Kind mit Elternteil) und einen separaten Elternteil aufgeteilt. In dem Kinderteil spiele und rede ich mit dem Kind über die individuelle Lebenssituation und die Alltagsstruktur, während wir in dem Elternteil über die Schwangerschaft, die Geburt und die Entwicklung des Kindes sprechen. Der weitere Verlauf entspricht dem der Anamnese eines Erwachsenen.

Die Dauer und Frequenz  jedes weiteren Gespräches wird Ihrem Bedürfnis angepasst. Rücksprachen sind jederzeit möglich.
Die homöopathische Anamnese ist ein sehr intensives und persönliches Gespräch. In einigen Fällen tauchen Themen auf, die sie in einem weiteren Gespräch vertiefen können. Hier bietet sich bei Bedarf die Kombination einer homöopathischen und einer psychotherapeutischen Behandlung an.